Die Nordsee

Erfrischend anders und ein großer Spaß!

Vom Relaxen am Strand über Surfen, Segeln und Kiten

bis hin zum Reiten und Radfahren haben Inseln und Halligen, die Küste Dithmarschens und Nordfriesland genug für die Ferien des ganzen Jahres zu bieten. Einzigartige Naturerlebnisse wechseln sich ab mit lässigen Strandbistros, endlose Strände mit bunten Hafenstädten. Und: auch die Museen sind nicht nur eine Option für schlechtes Wetter. Die Nordseeküste von List auf Sylt bis zur Elbmündung ist ein Urlaubsziel für Entdecker und Abenteurer wie auch für Genießer.

 

Wer gern in der Natur ist,

erkundet hier eine Landschaft, die in einer Liga mit dem Australischen Great Barrier Reef und dem Grand Canyon in den USA spielt: Das Wattenmeer wurde im Juni 2009 als erste deutsche Naturlandschaft von der UNESCO zum Weltnaturerbe ernannt. Wenn sich die Nordsee alle zwölf Stunden zur Ebbe zurückzieht, können Urlauber mit qualifizierten Wattführern über den Meeresboden wandern. Rund 10.000 Tier- und Pflanzenarten haben hier ihren Lebensraum, hinzu kommen jedes Jahr 10 bis 12 Millionen Zugvögel auf ihrer Durchreise von Sibirien, Skandinavien oder Kanada zu ihren Überwinterungsplätzen. Aus gebührender Entfernung können sogar Seehunde beobachtet werden, die sich auf einer Sandbank sonnen.

 

Wer einfach relaxen will, lässt das Forschen sein –

und den Gedanken freien Lauf. Wenn die Sonne den Dünensand kuschelig warm werden lässt und keine Wolke am Himmel hängt, braucht es nicht viel mehr, um abschalten zu können und den Akku aufzuladen – auf Amrums berühmten Kniepsand, auf dem 12 Kilometer langen Strand von St. Peter-Ording mit den berühmten Pfahlbauten oder an Büsums Grünstrand mit der Familienlagune.

 

Mit frisch gewonnener Kraft

geht es dann zum Beispiel auf den Nordseeküsten-Radweg. Die Route führt rund 300 Kilometer am Deich entlang – gemütlich grasende Schafe inklusive. Vorbei an Wiesen, Feldern und malerischen Hafenstädten – wo man, mit etwas Glück fangfrische Krabben direkt vom Kutter aus kaufen und probieren kann. Oder wie wäre es, die frische Nordseebrise einzufangen und über die Wogen und Gischt der Freiheit entgegen zu segeln? Vor den Inseln Amrum, Föhr und Sylt sowie in Sankt Peter-Ording finden Wassersportler beste Bedingungen fürs Windsurfen und Kiten. Und wer´s nicht kann? Kann´s lernen! Zudem sorgen Erlebnisbäder, Indoor-Spielplätze und spannende Sehenswürdigkeiten auf dem Festland und den Inseln für einen abwechslungsreichen Urlaub. Zahlreiche Veranstaltungshighlights runden den Aufenhalt an der Nordsee ab und machen ihn zu einem unvergesslichen Erlebnis.

 

Nordfriesland

• Nationalpark Wattenmeer

• Wattwandern

• Krabbenfischen

• Halligen

• Inseln

Westküstenpark St. Peter Ording

• Meerwasserwellenbad in Wyk und St. Peter-Ording

• Robbarium (Tierpark Seetiere)

• Multimar Wattforum Tönning

• Biikebrennen (21.02.)

• Emil-Nolde Museum Seebüll

• Theodor-Storm-Haus Husum

• Grachten und Kirchen in Friedrichstadt

Dithmarschen

• Nordsee/ Elbe/ Eider (Eidersperrwerk)

• Nord-Ostsee-Kanal, Schleuse Brunsbüttel

• Seehundstation Friedrichskoog

Heide

• SH Landwirtschaftsmuseum Meldorf

• größter Marktplatz Deutschlands

• Steinzeitpark Albersdorf

• museum am meer Büsum

• Draisinenfahrt Marschbahnstrecke

• Kohlosseum Wesselburen