Hinweise

Erläuterungen der Symbole und Abkürzungen

Erklärung der Hausarten

Alle Einrichtungen stehen grundsätzlich offen für schulische und außerschulische Jugendgruppen, Familien und z.T. auch alleinreisende junge Erwachsene. Andere Gäste sind in der Regel ebenfalls willkommen, wenn Kapazitäten frei sind.

 

 01 Jugendherbergen

Jugendherbergen

Jugendherbergen des deutschen Jugendherbergswerks, Landesverband Nordmark e.V. Wer in einer Jugendherberge übernachten möchte, muss Mitglied im Deutschen Jugendherbergswerk oder in einem ausländischen Jugendherbergsverband sein. Die 41 Jugendherbergen in Schleswig-Holstein und Hamburg sind besonders geeignet für Schulklassen, Musik- und Sportfahrten, Seminargruppen oder Ferienfreizeiten.

 02 Schullandheim

Schullandheim

Schullandheime im Verband Deutscher Schullandheime. Sie verstehen sich als Ergänzung zur Schule bei Klassenfahrten. Willkommen sind nicht nur schulische, sondern auch andere Jugendgruppen.

 03 Jugenderholungsstaetten

Jugenderholungs-/Gästehäuser/ Ferienstätten/Bildungsstätten

Die Unterkünfte bieten Übernachtung und Verpflegung oder Selbstversorgung für Jugendgruppen an. Sie eignen sich für Wochenend- und Ferienfreizeiten ebenso wie für Klassenfahrten und Seminare. Je nach Schwerpunkt können die Häuser von Gruppen in Alleinbelegung genutzt werden und verfügen über Sport- und Spielanlagen oder Seminarausstattung. Einige Häuser sind im Winter geschlossen.

 04 jugendlager

Jugendlager

Zeltplätze, die speziell für Jugendzeltlager geeignet sind. Häufig gibt es Gemeinschaftsgebäude mit Küche und Sanitäranlagen und ggf. Aufenthaltsräumen.

 05 bildungsschiffe

Bildungsschiffe

Traditionssegler, die Fahrten für Jugendgruppen anbieten. Neben der Übernachtung an Bord gehören die gemeinsame Arbeit z.B. beim Segelsetzen und Kochen dazu. Sie eignen sich gut für Erlebnis- und Umweltbildungsmaßnahmen.

 

Zertifizierungsverfahren

logo ljr

Häuser mit diesem Symbol haben das Prüfverfahren für jugendtouristischen Einrichtungen des Landesjugendrings durchlaufen. Weitere Informationen finden Sie hier.

Angebote

Folgende Symbole zeigen an, welche Angebote es bei der Freizeitstätte gibt:

Aktivitäten

Angebot mit Tieren
Angeln
Außengelände
Bildung
Boote
Bouldern
Fahrräder
Grillen
Kinderspielplatz
Lagerfeuer
Natur
Seilgarten
Sport
Sporthalle

Bademöglichkeiten

Badesee
Freibad
Hallenbad
Strand

Barrierefreiheit

Folgende Symbole kennzeichnen, wenn eine Einrichtung besonders geeignet ist für:

Hörbehinderung / gehörlos
Gehbehinderung / Rollstuhl
Sehbehinderung / blind
Kognitive Beeinträchtigungen

Die Symbole für Barrierefreiheit sind als grobe Orientierung zu verstehen. Ausführlichere Informationen finden sich bei den Freizeitstätten bzw. können dort erfragt werden. Ziel ist es, genaue Beschreibungen der Einrichtungen im Sinne von Reisen für alle anbieten zu können, damit Menschen mit Behinderung einfach ein für sie passendes Angebot finden. Dies ist noch nicht überall der Fall.